Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eine Frage an Alle ^^

Eure Erfahrungen mit Unternehmen, Locations, Kunden - aktuelle News und Fakten aus der Branche..

Moderatoren: stinkefuchs, Moderatoren

Eine Frage an Alle ^^

Beitragvon Hattori » 04.08.2015 01:21

Hey,

Bin zwar neu hier im Forum, dennoch eine frage an Alle :

Wie seht ihr die Entwicklung in der Sicherheitsbranche der letzten 10 Jahre ?

Ich bin der Meinung, es hat sich zwar einiges getan dennoch viel zu wenig leider .....

Man könnte zig beispiele aufzählen, dennoch wäre dann ein Roman daraus geworden alles einzeln aufzuzählen. jedenfalls was mir auffiel.

MFG
Wer Rechtschreibfehler findet, Darf sie behalten oder bei Ebay Verkaufen ^^
Hattori
Grünschnabel
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.08.2015 21:50
Wohnort: Hessen

Share On

Share on Facebook Facebook Share on Twitter Twitter

Re: Eine Frage an Alle ^^

Beitragvon D_R » 04.08.2015 13:07

Die Branche hat sich vor allem in den letzten Jahren sehr entwickelt.

Als erstes in anzumerken, dass das Sicherheitsbedürfnis gestiegen ist, obwohl die "Kriminalität" zurückgegangen ist. Beispiel: Vor 10 Jahren habe ich angefangen 5,5 Jahre zu studieren. Bis zum Ende des Studiums gab es keine Probleme und danach habe ich auch nichts gehört. Trotzdem haben wir jetzt eine Campus-Security die mit zwei Fahrzeugen in der Nacht über das Gelände fährt.

Auf der anderen Seite gibt es ein Problem, qualifiziertes Personal zu bekommen. Vor wenigen Jahren haben die Arbeitsämter auch der Branche sehr stark zugesetzt, als die die § 34a Prüfung und Waffensachkunde als Paket den Leuten als Umschulung bezahlt haben und das bei Anbietern mit zweifelhaftem Ruf.

Die Bevölkerung und Behörden fordern mehr Sicherheit, aber die Sicherheit darf nichts kosten. Dementsprechend ist die Qualität der Arbeit, der Ausrüstung und auch die Zusammenarbeit.

Und Berichte wie der von Wallraff haben auch nicht dazu beigetragen, die Lage zu verbessern.


Was ich auch sehr negativ finde ist, die Selbstüberschätzung die Leute. Letztens war ich bei einem Geld- und Werttransport mit dabei und habe einen älteren Herren begleitet, der seit 10 Jahren Geld durch die Gegend schleppt. Es war einfach nur mühselig mich mit dem Typen zu unterhalten. Ich würde ja nichts können, keine Ausbildung haben, meine Waffe sei scheiße genauso wie mein Holster und Gürtel. Ich könnte auch nicht Autofahren. Er dagegen sei ein Muster-SMA, der alles perfekt macht, etc.

Ist momentan also alles nicht so rosig in der Branche, wie ich finde.
Liberté, Égalité, Brutalité
D_R
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 582
Registriert: 26.03.2014 18:53

Re: Eine Frage an Alle ^^

Beitragvon Hattori » 05.08.2015 01:35

Das was ich heftig finde, sind die grossen Firmen. Die Laut Stellenanzeige nach Fachkräften suchen, im end effekt nur 34a`ler vorhanden sind, dennoch aber mit Fachkräften zu besetzen.

Dennoch per Arbeitsvertrag, würde ich Persönlich nie machen bzw unterschreiben, nur als standard SMA einstellen mit dazu gehöriger geringer Bezahlung ;) Dennoch die Leistung fordern von einer FSUS :D

habe ich bei einige Bewerbungs Gesprächen nach der Ausbildung am eigenen Leib erfahren....

Das grosse umdenken ist leider noch lange nicht da, Wonach man Fach Personal auch dementsprechend bezahlt. Viele wollen wie immer maximalen Effekt bei kleinsten Ausgaben ;)

Ist ne Philosphie, die ich nicht verstehen kann.......

Aus eigener Erfahrung, wenn der Mensch anständig bezahlt wird ( nicht die subjektive träumerische Zahl im kopf des individiums ! ) dann hat man auch gutes Personal. Dazu noch nen geeigneter Leiter und die Sache ist in der Regel Perfekt ^^


MFG
Wer Rechtschreibfehler findet, Darf sie behalten oder bei Ebay Verkaufen ^^
Hattori
Grünschnabel
 
Beiträge: 14
Registriert: 03.08.2015 21:50
Wohnort: Hessen

Re: in welchem Schlaraffenland denn ??...........

Beitragvon Frank » 13.08.2015 23:48

Hallo,


Als erstes in anzumerken, dass das Sicherheitsbedürfnis gestiegen ist, obwohl die "Kriminalität" zurückgegangen ist. Beispiel: Vor 10 Jahren habe ich angefangen 5,5 Jahre zu studieren. Bis zum Ende des Studiums gab es keine Probleme und danach habe ich auch nichts gehört. Trotzdem haben wir jetzt eine Campus-Security die mit zwei Fahrzeugen in der Nacht über das Gelände fährt.


in welchem Schlaraffenland denn ??............ :mrgreen:

An der Ruhr-Universität in Bochum zum Bleistift führt die Polizei regelmäßig großangelegte Kontrollen durch,weil sich hier die Fahrzeugaufbrüche in den letzten Jahren drastisch erhöht haben.

Aber auch die Universitätsgebäude sind vermehrt der Angrifspunkt von Diebesbanden und das nicht nur an der RUB.

Dazu kommt dann noch der "normale" Vandalismus wie Graffiti und Sachbeschädigung (leider seit 2 Jahren auch vermehrt durch Studenten).


Und ganz allgemein ist die "Kriminalität" nicht zurückgegangen.....man hat nur die Statistiken geschönt.

Dazu:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dui ... -1.5203818
http://www.derwesten.de/staedte/duisbur ... 51946.html

Denn wo "nichts" angezeigt wird.......gibt es ja keine Kriminalität,oder ???........... :evil:
"Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"
Benutzeravatar
Frank
Sicherheitsexperte
 
Beiträge: 2285
Registriert: 15.09.2005 11:12
Wohnort: Ruhrgebiet


Zurück zu Was geht ab?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anzeige
Anzeige
Anzeige