Übersicht Qualifikationen für Schutz und Sicherheit

  • Ist nur nicht so ganz richtig das Schaubild.


    Der (Technische) Betriebswirt ist nicht die Alternative zum Meister sondern die (Aufstiegs-)Fortbildung zu diesem. Entsprechend steht der Meister im DQR auf Stufe 6, gleich mit dem Bachelor und der (Technische) Betriebswirt auf Stufe 7, gleich mit dem Master. Darüber auf der letzten Stufe 8 nur noch die Promotion oder Äquivalent.

  • ... und noch einmal: Der Bachelor steht nicht über dem Meister und schon gar nicht über dem Technischen Betriebswirt, der wiederum über und nicht neben dem Meister steht. Das Schaubild ist schlicht falsch.

  • Quelle: http://www.wiki-fuer-schutz-und-sicherheit.de



    Liegt nicht an mir das zu entscheiden.
    Dafür bin ich nicht Qualifiziert genug, gebe nur Informationen wie ich sie bekommen habe weiter.

    Sicher ist das von Meinung zu Meinung etwas anders.

    In der Realität gibts auch kaum bis kein ein Unterschied bei GSSK, SKSS und FKSS.
    Wie das bei Meister und Co. ist kann ich nicht sagen.
    Muss wohl jeder Chef am Ende für seine Firma entscheiden, was er wie Wertig betrachtet.

  • Dann kann ich nache dem Meister, also das Studium für den Master machen?
    Bin ich etwas verwirrt. Die Frage ist doch aber auch, was bringt das?


    Die Übersichten sind auch weniger dafür gedacht wer der Bessere ist.

    Es zeigt Bildungswege in der Sicherheit.


    Kenne Objektleiter mit Bachelor, aber auch FKSS und GSSK.
    Würde mich wundern, wenn die sich hinstellen und streiten wer der Bessere ist.

  • EmKayV8 So ist es. Danke für den Link. Das mit dem DQR/EQR habe ich Fynnarium ja schon erfolglos geschrieben.


    Fynnarium

    Wenn du selbst schreibst, nicht qualifiziert zu sein, solltest du solche Bildchen nicht veröffentlichen, weil viele viele Menschen mit noch weniger Qualifikation das lesen und daran glauben. Es geht da auch nicht um irgendwelche Meinungen von irgendwelchen Chefs, sondern es ist die offizielle Einstufung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. :-)

  • Nein es geht darum das zu verstehen.
    Noch mal, es steht nicht was höher ist.
    Sondern um Bildungswege, und die sind Richtig so.


    DQR hat seine Schwächen.
    Nach 3-4 Studium ist man DQR 6, das gleich wie ein Meister nach z.B. 20 Jahren Berufserfahrung.
    Aber wie gesagt, darum geht es nicht.
    Eure Bildungstufe ist sicher super, und ich bewunder das.
    Aber wie ich gesagt habe bin ich nicht Qualifiziert das zu Klassifizieren.
    Hab die DQR aus guten Grund weggelassen.


    Überschrift ist: "Übersicht Qualifikationen für Schutz und Sicherheit".

    Und nicht, ich hab den Besten.


    Stellt euch vor, ihr seit Berufseinsteiger.
    So könnt ihr super sehen welche Wege es gibt.



    Nachtrag:
    Vorschlag zur Güte.
    Macht ihr doch mal eine Übersicht, was eurer Meinung nach welchen Stellenwert hat.
    Das wollen sicher auch viele Wissen.
    Bitte mit Werkschutz I & II und III & IV.
    Auch Intervesionskraft und NSL Fachkraft.

    Reden gerade auf Arbeit darüber.


    Im Sinne, "weniger Streiten und Meckern" besser machen.
    Ich bastel euch auch gerne eine Grafik in Treppenform, die dann ausgefüllt werden kann.

    Leeres Dokument

  • Fynnarium

    Nein, ich werde hier nichts erstellen. Du brauchst mir auch nichts basteln. Die Links zu den kompetenten Bildchen sind gesetzt und nein, die stammen nicht von mir und ich bin auch nicht Mitglied im BDWS und den größten/besten hab ich auch nicht.


    Im Weiteren kann ich die Ausbildereignungsprüfung ohne irgendwelche Vorbildung machen. Das bestehen dieser berechtigt auch noch nicht zum Ausbilden. Das Masterstudium ohne Bachelor wurde ja schon erwähnt. Nur so nebenbei und unabhängig vom DQR oder sonstigen Befindlichkeiten.


    Sorry ... aber genau so kommt das Halbwissen ins Internet. Nicht böse gemeint.

  • Die DQR/EQR Stufen sollen eben nicht darstellen, welche Qualifikation besser oder schlechter ist, sondern sind eine objektive Einstufung der durch die Qualifikation erlangten Kompetenzen. Die Anforderungen der Stufe 6 sind:


    Zitat

    Niveau 6 beschreibt Kompetenzen die zur Planung, Bearbeitung und Auswertung von umfassenden fachlichen Aufgaben- und Problemstellungen sowie zur eigenverantwortlichen Steuerung von Prozessen in Teilbereichen eines wissenschaftlichen Faches oder in einem beruflichen Tätigkeitsfeld benötigt werden. Die Anforderungsstruktur ist durch Komplexität und häufige Veränderungen gekennzeichnet.


    Der Bachelor erlangt diese Kompetenzen durch sein Hochschulstudium, der Meister durch seine Berufserfahrung und Meisterausbildung, deswegen stehen sie auf der gleichen Stufe, sind aber nicht gleich, schlechter oder besser. Aus diesem Grund macht es auch keinen Sinn ein Schaubildchen mit einem Stellenwert zu erstellen, da es immer auf die Situation ankommt, welchen Mensch man mit welcher Qualifikation benötigt.

  • Kann ich nur zustimmen.
    TOP


    Meine Übersichten sollen ja auch nicht zeigen was Besser ist.
    Sondern welche Wege es gibt.
    Für den Meister braucht man nun mal den AdA Schein, das heist nicht das der Besser ist als eine Fachkraft.

    Ausbilden kann und darf man auch ohne, hab ich 12 Jahre erfolgreich gemacht im Handwerk.

    Studium lässt sich von jeder Stelle aus beginnen, nur wäre dann alles voller Pfeile.

  • Zur Info, wer in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv ist und den Truppführer hat ist automatisch Brandschutzhelfer

    als Gruppenführer sogar Brandschutzbeauftragter.

  • Studium lässt sich von jeder Stelle aus beginnen, nur wäre dann alles voller Pfeile.

    Wow ... wenn das Bildchen zu voll wird, lassen wir einfach ein paar Dinge weg. Informativ und kompetent. Damit ist eigentlich alles gesagt/geschrieben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!