Frage zum Tariflohn der Waffensachkunde?

  • Hallo Zusammen,


    Wie ist denn die Tarifliche Bezahlung bei einer Festanstellung mit der Waffensachkunde im Militärischen Bereich in Nordrhein-Westfalen?


    Laut dieser Tabelle hier: https://www.darkbird.de/Service/Tarif.aspx


    Müsste doch der Stundenlohn bei einer Festanstellung im Militärischen Bereich oder im Geld & Werttransport bei 16, 64 € liegen + Nachtschichtszuschläge 10%,

    Sonntagszuschläge 50% und bei Feiertagszuschläge 100% oder liege ich da falsch?


    Im Geld & Werttransport hat man ja sowieso keine Nachtschichtszuschläge sowie Sonn & Feiertagszuschläge aber der Stundenlohn mit der Waffensachkunde beträgt doch überall in NRW wo man mit der Waffensachkunde eingesetzt wird 16,64 € die Stunde?


    Bei manchen Sicherheitsfirmen habe ich schon stellen Ausgeschrieben gesehen in dem Bereich Sicherheitsmitarbeiter für denn Bewaffneten Objektschutz im Bundeswehrbereich mit einer Vergütung von: Grundlohn: 12,73 €, Nachtzuschlag: 10%, Sonntagszuschlag: 50% und Feiertagszuschlag 100%


    Eigentlich dachte ich dass Vollzeitstellen im Geld & Werttransport als auch im Militärischen Bereich immer gut bezahlt sind oder liege ich da falsch?

  • Also ich kenne es nur für Bayern, dort ist GWT und Objektschutz militärischer Anlagen seperat geregelt.
    Ach gibt es Nachtzuschlag, Sonntagszuschlag, Überstundenzuschlag (nur im GWT) und Feiertagszuschlag.

    Allerdings gibts es keinen festen Tarif für Waffenträger, so wie es auch keine Tarif für Sachkunde § 34a GewO bei uns gibt.
    Traife sind bei uns Tätigkeitsbezogen oder beginnen mit GSSK/WSFK.

    Die Tabelle zeigt übrigens weder Objektschutz militärischer Anlagen noch GWT.


    Zusatz euer Tarifvertrag:

    http://wasi-nrw.de/wp-content/…1.2019-bis-31.12.2020.pdf


    GWT Tarifvertrag:
    http://www.tarifregister.nrw.d…-02-01-AVE-Verordnung.pdf

    Einmal editiert, zuletzt von Fynnarium () aus folgendem Grund: Traifvertrag gefunden

  • Auf folgender Seite steht https://www.darkbird.de/Service/Tarif.aspx bei denn Tariflöhnen NRZ/NSL, IHK WFK was ist denn damit gemeint?

    Bin jetzt nur davon ausgegangen dass damit die Waffensachkunde gemeint war?


    Also ist es jeden Arbeitgeber selber überlassen wie viel er mit der Waffensachkunde bezahlen möchte?


    Welche Firmen gibt es denn im Geld & Werttransport oder im Militärischen Bereich in der nähe von Köln & Umgebung wo man mit der Waffensachkunde arbeiten könnte?


    Kenne jetzt nur die Firmen im Geld & Werttransport: Ziemann, Prosegur und Gewetra

    und im Militärischenbereich: Sicherheit Nord


    Welche Firmen gibt es sonst noch in Köln & Umgebung welche zu empfehlen sind?

    Würde mich interessehalber mal interessieren :)

  • Warum bist du hier so versteift auf Waffensachkunde? Das zieht sich durch alle deine Themen und Beiträge.
    Das ist doch nur ein Lappen mit Stempel drauf, den könnte meine Mutter innerhalb 2 Wochen erwerben.


    Nicht bös gemeint....

  • Warum bist du hier so versteift auf Waffensachkunde? Das zieht sich durch alle deine Themen und Beiträge.
    Das ist doch nur ein Lappen mit Stempel drauf, den könnte meine Mutter innerhalb 2 Wochen erwerben.


    Nicht bös gemeint....

    Du alles gut ich wollte mich einfach mal informieren wie es mit der Bezahlung bei der Waffensachkunde aussieht und in welchen Bereichen man mit dieser arbeiten kann, Da ich dachte dass die Bezahlung mit der Waffensachkunde in manchen Bereichen höher ist als wie wenn man in anderen Bereichen im Bewachungsgewerbe arbeitet:/

  • WFK oder auch WSFK = "Werkschutzfachkraft" (die jetzige GSSK oder auch SSK "geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft")

    oft auch gleich bezahlt wie die "Servicekraft für Schutz und Sicherheit"


    Ich hab 4,5 Jahre bei Ziemann gearbeitet, hat wie jede Firma ihre Stärken und Schwächen.
    Aber in der Summe muss ich sagen wars eine gute Firma.

    Kann allerdings nur von der Niederlassung München/Eching reden.


    Und so ganz Falsch ist deine Aussage nicht, mit dem Waffensachkunde.
    So kann man im GWT nicht ohne arbeiten, daher ist der Verdienst da auch nur zum der Waffensachkunde zu bekommen.
    Dafür braucht man dort keine Sachkunde nach § 34a GewO.

  • Wobei einige GuW-Unternehmen schon mindestens die Sachkunde fordern, ich arbeite in einem solchen.


    GuW sind übrigens seit Neujahr mit 18,-€/h dotiert in NRW plus Anwesenheitsprämie und die üblichen Zulagen, die man bekommen würde wenn man zu den Zulagenzeiten arbeitet :)

  • Welcher Geld & Werttransport ist denn in NRW zu empfehlen wo man mit der Sachkundeprüfung § 34a und der Waffensachkunde rein kommen kann?

  • Mit etwas Internetrecherche sieht es recht Mau aus in NRW. Prosegur war bisher immer fleißig am einstellen. Von MInijob bis Vollzeit mit/ohne WSK alles dabei. Scheint sich aber auch geändert zu haben.

  • Hallo,


    na so groß ist die Auswahl doch nicht.....:-)


    -ProSegur

    -Loomis

    -Ziemann

    -WWS (Westfälischer Wachschutz in RE )

    "Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"

  • Vielen Dank euch allen für die Informationen und Antworten dachte zwar dass es in NRW mehrere Geld & Werttransport Firmen gibt aber scheint wohl nicht so zu sein :/

  • Wo kann man sich denn bei der Firma Loomis bewerben?

    Eine Homepage konnte ich jetzt nicht finden von dieser Firma?

  • das must du Loomis fragen....denn das kommt beim Link auf der BDGW-Seite.....

    "Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"