Bewachungserlaubnis Firmenstandort

  • Guten Tag liebe Kollegen,


    ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Ich informiere mich über die Beantragung einer Bewachungserlaubnis.

    Bei einer Gemeinde bzw. Dorf wo ich mein Wohnsitz habe, ist die Überprüfung sehr einfach, ohne Kapitalnachweis (da neuer Mitarbeiter Ordnungsamt) dadurch würde mich die Erlaubnis nur die Formulare kosten die ich brauche ( Führungszeugnis etc. um die 70 euro.

    Wenn ich jetzt den Firmenstandort dort als Hauptstandort wähle (ist unser Wohnhaus meiner Eltern) , und eine Zweigniederlassung in einer andere Wohnung als Büro 20 weiter andere Stadt aufmache geht das zb. um Mitarbeiter einzustellen usw? ? Oder frägt da niemand danach ? Bewachungserlaubnis muss ja nur einmal beantragt werden oder ? oder für jeden Standort?

    Aus der Bewachungsverordnung oder andere Quelle geht nix hervor.


    danke.

  • Angus

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hallo,


    ja wenn du zur Lachnummer werden willst :-)


    Was glaubst du wohl wird ein Kunde sagen, wenn er zu deienr "Firmenadresse" kommt und ein Wohnhaus vorfindet ?? :D



    Außerdem bezweifle ich,das diese Gewerbeerlaubnis lange Bestand haben wird.Spätestens bei einem großen Kunden wird das ganze dann auffliegen, weil die nämlich ihre Dienstleister Prüfen.


    (Von der Konkurrenz mal ganz zu schweigen)

    "Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"

  • Der Kunde soll nicht zu meiner Adresse kommen, sondern dann zu meiner Büroadresse die ja 20 km weiter ist. Diese Büroadresse ist eigentlich nur gedacht für Mitarbeiter für Bewerbungsgespräche. Termine mit dem Kunden werden beim Kunden vor Ort gemacht. Machen auch zwei Firmen die ich kenne.



    Ich kenne mehrere Firmen die zb. den Hauptsitz irgendwo haben, dann noch in berlin und Frankfurt eine Niederlassung, die eigentlich nur eine Briefkastenadresse ist!


    Die können ja den Dienstleister prüfen, es steht nirgendwo geschrieben das eine Niederlassung bzw der Ort der Anmeldung ein Büroraum mit 500 m² sein muss ?!

  • Ist ja nix illegales wenn ein großer Kunde das prüfen will?!. Ich bin ja an dem Ort auch gemeldet. Es steht ja nirgends geschrieben das man ein Büro mit 500 m² haben muss für die Bewachungserlaubnis.

    Mit Kunden kann man sich auch vor Ort treffen, so habe ich es als Teamleiter auch öfters gemacht um Dienstleistungsverträge abzuschließen.

    Das Büro bzw der Raum der als Büro eingerichtet werden würde ist 20 km weiter und soll nur für Mitarbeiter bzw für Bewerbungsgespräche eingerichtet werden. Ist anfangs eine Notlösung um zu sehen wie und was läuft. Ich kenne firmen die haben Niederlassungen in Frankfurt und Köln aber im Endeffekt nur Briefkastenadressen!

  • Hallo,


    was hast du denn für Vorstellungen ??? lach


    Klar kommen die Kunden vorbei, oder glaubst du ein Betrieb mit Millionenwerten glaubt "Worten" ??


    Und wie gesagt, die Konkurrenz schläft auch nicht....als ich noch Revier gefahren bin, hatte ich immer wieder Spezialaufträge 8)

    "Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"

  • auch wenn du Spezialaufträge hattest villeicht bei einer neuen Firma vorbeizufahren, ist das ja nicht illegal das da anzumelden. Gut dann würde ich evt schauen in einer kleineren Gemeinde einer Stadt diese zu beantragen, wenn ich ein günstiges Büro finden würde. Da ich noch ein Nebengewerbe habe soll das auch nicht allzuviel abwerfen, mehr ein Hobby.

    Deswegen erstmal um zu schauen was da überhaupt abläuft da ich auch nicht mit einem zu günstigen Satz kalkuliere. Und ich auch damit rechne das 50 Prozent der Angebote nicht angenommen werden.

  • @Arnon1990: Ich habe jetzt etliche Doppelpostings gelöscht. Schluss mit Spam - einmal klicken reicht

    Für alle Kontaktaufnahmen an das Team gilt: Es genügt in der Regel EIN Teammitglied anzuschreiben, um Hilfe zu bekommen. So genanntes "Flooding", d.h. das Anschreiben gleich mehrerer oder aller Teammitglieder, führt zu KEINER schnelleren Beantwortung der Anfrage. Es erschwert im Gegenteil die Bearbeitung und somit die kompetente Hilfestellung.


    Team_Signatur

  • @Arnon1990: Ich habe jetzt etliche Doppelpostings gelöscht. Schluss mit Spam - einmal klicken reicht

    okay. die wurden mir auch trotz Aktualisierung nicht angzeigt.


    Freut mich wenn meine Frage beatnwortet wird.


    in meinem näheren Umkreis alleine sind 4 Sicherheitsdienste die ein Büro in ihrem Wohnhaus integriert haben. Das sollte ja kein Problem sein oder ?

  • ist das ja nicht illegal das da anzumelden.

    Nein, nur halt auch nicht besonders seriös.



    Da ich noch ein Nebengewerbe habe soll das auch nicht allzuviel abwerfen, mehr ein Hobby.

    Und irgend ein Kunde soll dann seine Sach- und Vermögenswerte oder die Sicherheit seiner Mitarbeiter einem Hobbysicherheitsdienst anvertrauen?


    Oder siehst Du als Marktpotential eher so Baustellenbewachung und Parkplatzsicherung als Sub-Sub-Sub?


    Und ich auch damit rechne das 50 Prozent der Angebote nicht angenommen werden.

    Ich würde da eher von noch ganz anderen Werten ausgehen, insbesondere wenn Du mit einem "nicht zu günstigen Satz" kalkulieren willst und mit Deinem Hobbysicherheitsdienst nicht eine ganz exclusive Fähigkeit anbieten kannst.


    Aber gut, das ist Entscheidung und Risiko des Gründers. Viel Erfolg.


    Das Forum hier ist voll von nicht mehr funktionierenden Links vermeintlicher neuer Sterne am Sicherheitsdiensthimmel, die vermutlich alle ähnlich... äh... bodenständige Konzepte hatten. Aber solange es nur ein "Hobby" ist....

    Für alle Kontaktaufnahmen an das Team gilt: Es genügt in der Regel EIN Teammitglied anzuschreiben, um Hilfe zu bekommen. So genanntes "Flooding", d.h. das Anschreiben gleich mehrerer oder aller Teammitglieder, führt zu KEINER schnelleren Beantwortung der Anfrage. Es erschwert im Gegenteil die Bearbeitung und somit die kompetente Hilfestellung.


    Team_Signatur

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.