Beste sicherheitsfirma in Stuttgart?

  • Hallo FC,


    dies ist etwas schwer zu sagen.


    Ich arbeite aktuell bei einer sehr großen Firma und bin dort zufrieden.
    Andere sehen meinen Arbeitgeber als sehr katastrophal an, nörgeln ständig aber wechseln dann doch nicht.


    Was hälst du davon bei den Stellengesuchen etwas zu dir zu schreiben und vielleicht meldet sich dann eine Firma bei dir.


    Tom

  • welche Sicherheitsfirma in Stuttgart die beste

    Was definiert für Dich denn "die Beste"?


    Beste Bezahlung?

    Einfachste Jobs?

    Interessanteste Jobs?

    Beste Ausbildung(smöglichkeiten)?

    Bester "Ruf" (abhängig oder unabhängig von all dem da oben)?

    Beste Kunden?

    Beste Aufträge?

    Beste Kollegen?

    Beste Chefs/Vorgesetzten?


    Und was ist wiederum als "das Beste" in den jeweiligen Kategorien anzusehen und wieviel davon ist sachlich quantifizierbar, was davon Bauchmeinung und/oder Gefühl?


    Und genaus einfach ist dann Deine Frage zu beantworten... ;)

    Für alle Kontaktaufnahmen an das Team gilt: Es genügt in der Regel EIN Teammitglied anzuschreiben, um Hilfe zu bekommen. So genanntes "Flooding", d.h. das Anschreiben gleich mehrerer oder aller Teammitglieder, führt zu KEINER schnelleren Beantwortung der Anfrage. Es erschwert im Gegenteil die Bearbeitung und somit die kompetente Hilfestellung.


    Team_Signatur

  • 1. der höchste Stundenlohn

    2. Fortbildungsmöglichkeiten

    3. das beste gesamte Preis-Leistung Verhältnis

  • Zu 1.:
    Kommt auf deine Tätigkeit an.

    Tor auf, Tor zu gibt es zum Normaltarif.
    Objektschutz bei diversen Kunden in der Gegend oft über Tarif.

    Empfangsdienst dann darüber.

    Mit bewaffneter Objektschutz je nachdem mittendrin.

    Zu 2.:

    Hier kommt es auf dich an und was du anstrebst.

    Aber viele Firmen bilden hier meist die Einsteiger zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft.

    Bei kleineren Firmen kommst du dann über die GSSK zum Objektleiter und dann weiter nach oben.

    Zu 3.:
    Hier sind wir wieder im subjektiven Bereich, welches nur du selbst beurteilen kannst.

    Ich fühle mich nach 15 Jahren Sicherheit (fast alles durch) auf meiner Stelle sehr wohl.

    Andere schieben Stunden bis ans Maximum und andere wollen nur das Minimum arbeiten.


    Magst du uns etwas über deinen Background sagen?
    Unterrichtung oder Sachkunde?
    Kommst du aus der Sicherheit oder willst dorthin?
    Eher öde Tätigkeiten oder lieber Action?


    Vielleicht können wir dir dann noch weiter helfen.


    Alternative ist immer die "Großen" abzuklappern und im Vorstellungsgespräch die passenden Fragen zu stellen.


    Tom

  • Danke für die lange Antwort!!


    5 Jahre Sicherheit, davor ein Studium in den Wirtschaftswissenschaften aber nicht in Deutschland, habe GSSK, Englisch B2, andere Lehrgänge dazu....Objekte bis jetzt, BMW Open, Google, Europäisches Patentamt, Münchner Rück, Allianz, Polizei und ein paar andere.... Fast alle Positionen gearbeitet ausser NSL die ich nicht so mag...Mag eher die grossen Objekte, aber nicht jeden Tag einspringen und den gleichen Stundenlohn bekommen...


    Beste Grüße

  • Hey,


    da kommen wir der Sache doch näher.


    Schon mal den Gedanken an die nächste Position verschwendet?
    Objektleiter oder Einsatzleiter?

    Hier hättest du eine gute Bezahlung (gut liegt im Auge des Betrachters) und ein paar andere Annehmlichkeiten.

    Wenn du möchtest, kannst du mir eine PN schicken und ich empfehle dir jemanden.


    Hier gerade gefunden:

    https://jobboerse.arbeitsagent…PLtPwLBpPWfxibRt9RSnPcG8X


    Alternative kannst du bei den "Großen" eine Initiativbewerbung schicken und dann, nur vom lesen her, dir den/die Beste/n aussuchen.


    GSSK mit Englisch und der Erfahrung haben meist die Auswahl.

  • Ich bin immer wieder überrascht wie schnell es in Baden-Württemberg zu gehen scheint...Es ist immer noch das beste Bundesland vom Preis-Leistung Verhältnis denke ich...Ich muss es mir gut überlegen, wenn ich aus München wegziehe, habe kleine Kinder und ein Umzug kostet Geld...


    Danke vielmals.

  • Was meinst du mit "am schnellsten geht"?


    München ist schon sehr teuer, kann aber auch sehr lukrativ sein.

    Kann dir aber auch gerne für München jemanden empfehlen.

  • Ich habe das Gefühl, dass in Baden-Württemberg leichter ist einen Job zu bekommen, (vielleicht weil es dort weniger Menschen gibt die sich auf eine Stelle bewerben, oder die Mentalität und die Organisation sind anders, als ob es heissen würde, willst du arbeiten, na dann bitteschön, in Bayern wird mehr auf Umwegen gemacht, ist aber nur mein Eindruck)...


    Na dann bin ich mal gespannt auf Empfehlung in München :) Dankeschön im voraus!

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.