Mündliche Sachkundeprüfung

  • Hallo liebe Forummitglieder,


    Ich bin jetzt zum zweiten Mal in der mündlichen durchgefallen. Ich weiß nicht weiter. Ich lerne und mit der §34a Sachkunde Kompass App tippe ich 90% der Fragen richtig aber in der mündlichen versage ich. Schriftliche ging mit Anhieb durch.


    Kann mir jemand Tipps geben? Evtl die Fragen schicken die Vorkommen damit ich lerne?


    Freundliche Grüße

  • Du hast doch nicht versagt.
    Die Schriftliche ist geschaft, und das mit der Mündlichen wird schon.

    Meine Frau hatte auch Probleme mit der Mündlichen, was aber nicht immer auf fehlendes Wissen beruht.
    Manchen liegt das einfach nicht.


    Gib nicht auf, das wird schon.

  • Du solltest da mal schon mal drüber nachdenken, warum es nicht geklappt hat. Du schreibst das Wissen ist da. Evtl. liegt es an dir selbst (Auftreten, Verhalten...) oder an den Prüfern???


    Hier kann das leider niemand beurteilen. Ich kann dir aber ein Video bzw. einen Podcast empfehlen und zwar den von Jörg Zitzmann. Leider weiss ich nicht wie das Video oder der Podcast dort heisst (ist schon älter).


    Aber Kopf hoch, du schaffst das schon!

  • Also ich bin sicher dass ich die 50% Marke knacke und trotzdem falle ich durch. Sollte ich mich beschweren? Man verschwendet meine Zeit und Geld.

  • Ich glaube das wäre eher noch kontraproduktiv.


    Es ist vergleichbar mit einer Situation im Restaurant. Du bestellst eine Suppe und die wird serviert. Die Suppe ist von der Temperatur nicht optimal, sagen wir zu kalt.


    Du rufst du den Ober und beschwerst dich. Die Suppe geht zurück und du bekommst eine neue. Jetzt ist die Suppe heiss und du bist zufrieden oder vielleicht auch unzufrieden weil sie jetzt zu heiss.


    Wie auch immer. Die Möglichkeit das der Koch dir in deine Suppe gespuckt hat ist nun enorm gestiegen.


    Bei der IHK ist das so. Die Prüfer sind Menschen und die machen fehler. Manche Prüfer sind nett, gelassen und hilfreich und andere sind das genaue Gegenteil davon. Manche sind auch richtig bekloppt oder unfair - aber was solls. Du willst ja die Prüfung bestehen und dir nützt nichts da rumzumäkeln.


    In meiner Sachkundeprüfung im Sommer vor gut 10 Jahren hab ich folgendes erlebt. Schriftliche Prüfung 98 Punkte oder waren es Prozente. Mündlich 70 Punkte oder Prozente.


    Ich mit einem anderen da rein, der hatte schonmal das Vergnügen d.h. er war schonmal durchgefallen.


    Alle draußen im Flur trugen Anzug auch der Typ mit dem ich rein musste.


    Dann kamen die Fragen abwechelnd an Ihn und mich. Der andere konnte nur bruchstückhaft die deutsche Sprache und hat viel Müll erzählt.


    Auch kam er vom Amt bzw. irgendeinem Bkldungsträger. Ich hab das ohne gemacht. Irgendwann haben die dann gemerkt das ich mit irgendeiner Frage über Hundezwinger nicht zu Potte kam. Dann kamen nur noch Hundefragen, die ich aber alle beantworten konnte.


    Am Ende haben beide bestanden, er mit 70 Punkten oder Prozenten und ich auch. Ich hab dann ganz kess nachdem nachdem der andere schon raus war. Hab gefragt ob die mich veräppeln wollen, denn es bestand ein gewaltiger Unterschied zwischen unseren Leistungen.


    Die Antwort war dann folgende: "Sie haben über Ihre Kleidung signalisiert das Sie die Prüfer nicht wertschätzen. Wollen Sie jetzt noch diskutieren?"


    Ich bin dann raus.


    Ich trug neue schwarze Sneakers, eine saubere und gebügelte blaue Jeans und ein sauberes und gebügeltes weisses T-Shirt ohne Logos oder ähnliches.


    Es lag nicht an den Fragen bzw. Antworten sondern an mir bzw. der Kleidung oder auch der extraverbalen Kommunikation.


    Natürlich habe ich mich geärgert über diese Geschichte und es danach bei anderen Prüfungen anders gemacht.


    Da herrscht also eine gewaltige Willkür. Leistung ist nicht alles. Willst du bestehen solltest du besser demütig aber trotzdem Selbstbewusst, höflich und freundlich dahin gehen.


    Antworte nur auf die Fragen, erzähl keinen Roman und sprich nur von Sachen die du auch erklären kannst. Diskutier nicht und gib denen Recht wenn die das Verlangen. Und gut ist.


    Ich habe gelernt das du die Prüfer in bestimmte Richtungen lenken kannst mit deinen Antworten. Dazu solltest du dein Thema aber ganz genau kennen. Zum Beispiel wirfst du ein Schlagwort oder Fremdwort in den Raum und die Fragen dann "Was ist das?" Dann fängst du ganz ruhig an darüber zu reden, ganz cool in aller ruhe dabei wirfst du weitere Schlagworte ein und lenkst das Gespräch. Lass dir Zeit mit den Antworten immer schön langsam, du darfst auch mal 2-3 sekunden überlegen.


    Und immer mit Anzug!🤓

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.