• Hallo

    Ich habe eine Frage an die Securitasmitarbeiter.

    Ich bin seit ca. vier Jahren im Sicherheitsgewerbe tätig und habe die 34a Sachkunde, Waffensachkunde, Brandschutzhelfer, Ausbilderschein und mache gerade meine Fachkraft.

    Vor ca. drei Monaten hatte ich ein Vorstellungsgespräch bei Securitas und dort hatte meine Gesprächspartnerin gemeint das die Leute von Securitas besser ausgebildet wären, ich habe damals nicht näher nachgefragt, aber heute ist es mir wieder in den Sinn gekommen. Da mir die Aussage keine Ruhe lässt frage ich nun die Mitarbeiter von Securitas was eine normale Fachkraft für Schutz und Sicherheit bei Securitas denn sonst noch so vorweisen kann?

    Betriebsanitäter?

    ...beauftragter?

  • Mit bestandener Fachkraft Ausbildung bist du schon gut aufgestellt, dazu noch Ausbilder. Damit gehörst du im operativen Bereich zu den Top-Leuten. Natürlich geht immer mehr, aber die Frage ist dann wohin du möchtest?

  • Na Ja....da muss ich mal reingrätchen...Die meisten Firmen haben keine Stellen oder MEIST kein Interesse jemanden zu fordern bzw. zu BEFÖRDERN. Ich selber arbeite mir meiner wenikeit mit 3 Meistern für SUS zusammen ...und bekommen das selbe Geld wie alle anderen.


    Frage in dem Unternehmen deiner Wahl nach reellen Stellen und dann Bilde dich selber am besten auf eingene Kosten aus....so läuft du nie Gefahr, vor die Wand zu fahren.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.