• wie lang sollten Eurer Meinung nach die Haare eines Secuurity sein??


    Grifflang oder so kurz, dass sie der Gegner nicht zu fassen bekommt??

  • ist doch egal wenn gepflegt, lieber was in der birne als auf der birne :lol:

    Auf die Arbeit schimpft man nur so lange, bis man keine mehr hat. (Lewis, Sinclair)

  • Hallo,



    in erster Linie kommt es natürlich immer auf den Einsatzort an.......


    Im Werkschutz/Pforten/Empfangsdienst sollte man sich am "Klassischen"Outfit orientieren.....das heißt,
    gepflegte und nicht zu lange Haare. Auf jeden Fall sollte man ABER "Glatzen" vermeiden....(außer jetzt Altersbedingte)
    Die überwiegende Anzahl der Firmen in Deutschland möchte keine "vermeintlichen" Skinheads an ihrem Eingang.


    BITTE jetzt keine Grundsatzdebatten beginnen............


    DENN........WIR sind diejenigen,die vom Auftraggeber (Kunden) beschäftigt werden wollen........



    Im Revier/AV-Dienst sieht das anders aus.....
    Hier ist es im Prinzip egal...solange "alles" gepflegt ist............



    Messe-und Veranstaltungsdienst.....
    Das hängt von den Veranstaltungen ab..........

    "Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"

  • interessante frage, über die ich selber oft nachdenke... ich trage nämlich "relativ" langes haar, soll heißen: über stirnlänge und in den nacken hinein.


    bisher hat es meiner karriere im schutz von discotheken, bei der bewachung von vips/künstlern und der betreuung von auftraggebern keinen abbruch getan. arbeite auch oft als einsatzleiter und werde vollkommen akzeptiert - trotz unüblich langer haarpracht.


    ;-)

  • Türsteher36,


    ist bei uns wenn jemand auf der Glatze (hinter dem Ohr, usw., ...) eine Tätowierung hat denn das kommt nicht gut bei Veranstaltungen oder im VIP Bereich !!


    ist das selbe wie eine Tätowierungen auf den Unter-Armen (da wir im Sommer oder bei Indoor-Veranstaltungen T-Shirts oder kurze Hemden tragen) !!

  • Ich habe auch ne Glatze und arbeite (wahrscheinlich zum Erstaunen einiger) im gehobenen Einzelhandel. Habe auch schon auf so mancher Veranstaltung (auch VIP) gearbeitet.


    Der einzige der damit bisher nicht so glücklich war, war der Chef meiner vorherigen Firma, der teilweise anfangs zögerte mich in bestimmten Objekten einzusetzen, was sich im Nachhinein jedoch als völlig unbegründet herausstellte.


    Eine Glatze sagt eben absolut nichts über die Gesinnung aus, und ich würde für keinen Job der Welt darauf verzichten mir jeden morgen meine Birne blitzeblank zu rasieren.

    "da trifft der podolski gleich zwei mal gegen polen und macht danach trotzdem ein gesicht wie der franjo pooth am geldautomaten"

  • Zitat von Ben


    Eine Glatze sagt eben absolut nichts über die Gesinnung aus, und ich würde für keinen Job der Welt darauf verzichten mir jeden morgen meine Birne blitzeblank zu rasieren.


    @ Ben, ich mache das am Abend :wink:

  • da wäre mir der Kopf am nächsten Tag schon nicht mehr glatt genug ;-)

    "da trifft der podolski gleich zwei mal gegen polen und macht danach trotzdem ein gesicht wie der franjo pooth am geldautomaten"

  • @
    glatze ist mir zu kalt...


    -> und wenn der an dein ohr kommt... aua!
    dann bist du zu langsam! :todlachen:


    (5mm reichen...retuschieren auch den haarausfall :roll: )

  • Ich hatte mal Schulterlange, bis ich mir ne Aufzeichnung angesehen habe, auf der ich mich selbst mal sah... :x


    danach nur noch ganz kurz...

    Der Narr tut, was er nicht lassen kann, der Weise lässt, was er nicht tun kann.

  • @
    schulterlang hatte ich "und voll die locke.." 1976...
    als ich mich im fernsehen entdeckte war das aber kein grund...
    ich fand mich schön... (damals..) :roll:
    vielleicht auch: weil wichtig.... :?

  • @
    da war das auch Kult :!:
    In dieser Zeit hatte man auch eine gewisse Lebensart.
    (Kann da nicht ganz mitreden, war zur dieser Zeit gerade 8 Jahre)
    Aber was man so erzählt bekam und sah, da denke ich schon, etwas verpasst zu haben.
    Du hast Dich im Fernsehen gesehen??


    zu meiner Selbstkontrolle:
    Aber ich fand es selbst schlimm als ich mich sah, passte einfach nicht (mehr).
    ...auch von der unpassenden Dienstkleidung her.

    Der Narr tut, was er nicht lassen kann, der Weise lässt, was er nicht tun kann.

  • @


    Drin zu sein ist ja eines, es dann aber auch noch zu sehen, was anderes.
    War es Zufall, das Du Dich dann später gesehen hast?

    Der Narr tut, was er nicht lassen kann, der Weise lässt, was er nicht tun kann.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.