Einstieg in den PMC Bereich

  • Erstmal ein herzliches Hallo an alle !!


    Ich weiß dieses Thema wird in einigen Foren bis zum Erbrechen behandelt, jedoch konnte ich bislang noch keine Antworten auf Fragen finden die mich "quälen".


    Ich habe seit Längerem den Wunsch in den PMC Bereich einzusteigen, jedoch habe ich nur eine mäßige Ausbildung in diese Richtung (1 Jahr Panzergrenadier, 3 Jahre Polizei).


    Daher würde es mich interessieren wie man zu entsprchenden Ausbildungen und Fähigkeiten kommt um im PMC Bereich tätig zu werden.
    Genauer gesagt würde ich gerne wissen welche Firmen kostenpflichtig oder kostenlos ihre Contractor selbst ausbilden bzw. ob irgendjemand hier im Forum Erfahrungen mit der EUSBA Brillstein Akademie gemacht hat.


    Ich würde mich über konstruktive und ehrliche Antworten sehr freuen!

  • Ich verweiße mal auf http://www.arbeiten-in-krisengebieten.de da bist du mit so einer Fragestellung wohl besser aufgehoben.
    Ansonst grober Vorschlag, zurück zum Bund - Kommandofeldwebel werden, sprich zum KSK - nach 5 Jahren Combat Ready sein - deine restliche Zeit ableisten und dann feststellen dass du als deutscher immer eher schlechtere Karten in dem Bereich hast weil viele nur US/ UK/ RSA oder sonstwas Bürger nehmen und es in den entsprechenden Ländern genug ehemalige Spezialkräfte mit reichlich Erfahrung gibt.


    Daher die Empfehlung - such dir nen ordentlichen Job.


    Palda

  • Zitat

    Ich verweiße mal auf http://www.arbeiten-in-krisengebieten.de da bist du mit so einer Fragestellung wohl besser aufgehoben.


    Und nicht wundern... bevor Du da ordentliche und informative Antworten bekommst bist Du evtl. Wochen beschäftigt :roll: Und das hat nicht unbedingt etwas mit Wald und Schall zutun.

  • Zitat von peer

    Und nicht wundern... bevor Du da ordentliche und informative Antworten bekommst bist Du evtl. Wochen beschäftigt :roll: Und das hat nicht unbedingt etwas mit Wald und Schall zutun.



    Wohl wahr...


    Primär geht es dort um Selbstdarstellung und -beweihräucherung.


    Good luck!

  • Hat hier keiner Erfahrung im Bezug auf EUBSA/Brillstein gemacht?????


    Weil man tut viel lesen aber irgendwie kommt keiner richtig zum Punkt was das Thema angeht!

  • Was wird das wohl für Gründe haben?


    Wobei ich mich frage, wo man "viel liest" darüber?


    Den nichtssagenden Thread hier von 2012 wirste kaum meinen, oder?

    Für alle Kontaktaufnahmen an das Team gilt: Es genügt in der Regel EIN Teammitglied anzuschreiben, um Hilfe zu bekommen. So genanntes "Flooding", d.h. das Anschreiben gleich mehrerer oder aller Teammitglieder, führt zu KEINER schnelleren Beantwortung der Anfrage. Es erschwert im Gegenteil die Bearbeitung und somit die kompetente Hilfestellung.


    Team_Signatur

  • Im PMC Bereich werden Profis gefragt.

    Soldaten aus Kampfeinheiten mit der entsprechenden Einsatzerfahrung und die keine Lust auf einen zivilen Job haben gibt es zu genüge. Auch Polizeibeamte mit entsprechender Erfahrung stehen auf dem Markt zur Verfügung.

    Du musst den Arbeitgeber überzeugen, dass du die Aufgabe genauso erfüllen kannst wie ein ehemaliger Feldjägerfeldwebel mit 6 Einsätzen auf dem Buckel.

    Bei bestimmten Spezialfähigkeiten (Hundeführer, Sani, Fahrer, IT-Experte) kann man da mal Erfolg haben.


    Im Großen und Ganzen bezahlt der Auftraggeber aber Profis, die wissen was sie tun und hat kein Interesse Leuten einen Abenteuerurlaub zu bezahlen. Das klingt hart, aber so ist die Realität.


    Natürlich gibt es angeblich Unternehmen die fast jeden in den Einsatz schicken. Die Frage ist: Möchte man mit halb ausgebildetem Personal, dass sich Counterstrike und Battlefield mal in Real Life anschauen will, wirklich in ein Kriegsgebiet ziehen?


    Mein Tipp:

    Geh zum Wehrdienstberater, diene deine 8 - 12 Jahre und versuche es dann. Das ist der beste Weg um an seriöse Unternehmen zu kommen.


    Wenn du mir einem Jahr Militär und drei Jahren Polizei bei einem seriösen Unternehmen aufschlägst, werden die dich zuerst fragen, warum du bisher in diesem Bereich nichts zu Ende gebracht hast. Auf diese Frage solltest du dann eine SEHR überzeugende Antwort haben.

  • Im PMC Bereich werden Profis gefragt.

    Wenn's denn so wäre...

    Natürlich gibt es angeblich Unternehmen die fast jeden in den Einsatz schicken.

    Nicht nur angeblich.

    Und so viele Unternehmen sind's in Deutschland (oder anderswo, wo man als Deutscher, der in einem Internetforum nachfragen muss, eine ansatzweise Chance hätte) - egal ob seriös oder unseriös - auch nicht.


    Mein Tipp

    Ist vergeblich, denn der User hat das 2012, also vor über 7 Jahren gefragt und war am Tag der Frage das letzte Mal im Board. ;)

    Für alle Kontaktaufnahmen an das Team gilt: Es genügt in der Regel EIN Teammitglied anzuschreiben, um Hilfe zu bekommen. So genanntes "Flooding", d.h. das Anschreiben gleich mehrerer oder aller Teammitglieder, führt zu KEINER schnelleren Beantwortung der Anfrage. Es erschwert im Gegenteil die Bearbeitung und somit die kompetente Hilfestellung.


    Team_Signatur

  • Mitte der 80er Jahre habe ich mich bei einem Söldnerdienst beworben, nachdem ich meine 4 Jahre Bundeswehr hinter mir hatte, die Einladung kam dann von der örtlichen Polizei.8o

    Bin da auch spasseshalber hin, zur Information, zur Polizei wegen Vernehmung und Befragung muss niemand gehen, kann man ignorieren.

    Bin also dahin, wurde befragt ob ich Werbung für den Söldnerdienst gemacht habe, keine Auskunft, was ich bei der Bundeswehr gemacht habe, erst recht keine Auskunft, meine Zukunft? keine Auskunft.

    Das wars im grossen und ganzen, Zeitverschwendung und der Rat der Polizei, ich sollte es doch mal bei der französischen Legion versuchen. :?:

  • Da gibt es durchaus Unterschiede. Aber es ist müßig, das auszudiskutieren.

    Für alle Kontaktaufnahmen an das Team gilt: Es genügt in der Regel EIN Teammitglied anzuschreiben, um Hilfe zu bekommen. So genanntes "Flooding", d.h. das Anschreiben gleich mehrerer oder aller Teammitglieder, führt zu KEINER schnelleren Beantwortung der Anfrage. Es erschwert im Gegenteil die Bearbeitung und somit die kompetente Hilfestellung.


    Team_Signatur

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.