• Hallo zusammen,

    habe eine wichtige Frage an die Community..

    Zur Zeit bin ich bei einer Sicherheitsfirma in NRW tätig und mein Arbeitgeber möchte mir den Covid Bonus von max. 1500 Euro auszahlen, um sich das Geld für seine 450 Euro Kräfte zurück zu holen, die angeblich zuviel verdient haben.

    Würde bedeuten das ich 100 Euro selber behalten soll und der Rest geht zurück an die Firma, auf Nachfrage wie das geschehen soll kam die Antwort "holst den Rest ab und bringst es vorbei".


    Davon mal ab, dass ich noch nix erhalten habe und auch noch nicht zugestimmt,

    diese Prozedur ist doch mehr als unsauber bzw. Wie würdet ihr als Arbeitnehmer reagieren??

    Nicht das am Ende noch sowas wie "Geldwäsche" im Raum steht 😔


    LG Özlem

  • Also ich musste mich da jetzt auch erst mal schlau machen was es da mit dem Corona Bonus auf sich hat, ist wohl an mir vorbei gegangen. Allerdings jetzt wo ich weiß was das ist weiß ich auch warum.


    Zur Erklärung der Corona Bonus ist eine rein freiwillige Leistung von deinem Arbeitgeber das ist keine staatliche Zusatzleistung, das einzige was der Staat hier macht ist das er dieses Leistung nicht besteuert.


    So wie du es jetzt beschreibst will dir dein AG dann die 1500€ überweisen du darfst davon 100€ behalten (wirklich sehr gnädig) und gibst im dann 1400€ in Bar zurück.


    Bin kein Anwalt und das ist keine Rechtsberatung, aber nach meinem Rechtsempfinden plant dein AG hier gerade Steuerhinterziehung bzw. wenn schon Mitarbeiter dazu ja gesagt haben und das Geld so "getauscht" haben es gerade durchzieht.


    Erst vor kurzem ist eine Sicherheitsfirma im Rhein-Erftkreis wegen Steuerhinterziehung aufgeflogen.

  • Danke für die Antwort,

    dass das nicht rechtens sein kann sagt mir auch mein Bauchgefühl, finde auch das das Vertrauensverhältnis dadurch arg angeknackst.

  • Das Vertrauensverhältnis wird hier nicht angeknackst sondern zerstört. Scheinbar geht wohl jemand in der Firma davon aus das ihre Mitarbeiter so abhängig von ihrem Job sind und sie keinen Ärger haben wollen das viele dabei mitmachen würden.

    Und anscheinend geht man auch davon aus das du da mitmachen würdest sonst hätte man dich nicht gefragt.

  • Habe mal bei einem Kollegen, der damals mit mir nach der Sachkunde bei der gleichen Firma angefangen hat, mal nachgefragt. Dieser zeigte mir prompt einen Screenshot wo genau die gleiche Anfrage gestellt wurde. Wir sind beide geschockt und sehen auch zu das wir nach Neujahr uns ganz schnell was anderes suchen. Denke auch das wir nicht die einzigen sind die gefragt wurden.


    Habe auch schon Bewachungen hinter mir mit Leuten ohne Qualifikation oder sonst was, aber das mal nur am Rande.


    Drückt mir mal die Daumen, dass ich nach Neujahr schnell was anderes finde 😏

  • Nabend,


    also ich würde hier nüscht machen. EInfach stehen lassen da ansonsten Anstiftung zu einer nicht gesetzeskonformen Tat.


    Hier wird der Bonus nochmal beschrieben:

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/pflegebonus.html


    Den Pflegebonus können teilweise auch Mitarbeiter von Dienstleistern in Pflegeeinrichtungen / Krankenhäusern usw. bekommen, welche am Betrieb der Einrichtung beteiligt sind.

    Hierunter fällt auch das Wachpersonal.


    Ich gehe davon aus, dass der AG diesen Bonus beantragen will.


    Tom

  • Liebe Özlem,


    Bewachungsgewerbe wie der Name schon sagt ist nur eine Gewerbe und hat keine Zukunft. Die meisten Sicherheitsfirmen 99% nutzen ihre Mitarbeiter gnadenlos aus. alle sind Verbrecher und Lügner.


    Gruß

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.