Weiterbildung zum Tech. Betriebswirt

  • Hallo Kollegen,


    ich bin 45 Jahre, seit 17 Jahren im Schichtdienst und habe 2011 meinen MSS absolviert.


    Arbeite nicht in dieser Funktion, dennoch möchte ich nicht bis 65 J im Schichtdienst bleiben.


    Ich bin am überlegen, ob ich den Techn. Betriebswirt über ein Fernstudium zu absolvieren soll.


    Der Grund dafür liegt einfach darin, aus der Schichtarbeit an einen Tagesjob zu gelangen, evtl in einem ganz anderen Umfeld.


    Gibt es hier Kollegen/innen mit Erfahrung zu dieser Weiterqualifizierung.


    Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.


    Lg

    Mister 1976

  • Ich arbeite als normaler Mitarbeiter im Schichtdienst, dennoch bin ich der Meinung dass der Tech Betriebswirt vielleicht was bringt außerhalb meiner Abteilung, er ist ja nicht für den Bereich ausgelegt. Saarland

  • Hey Mister,


    gibt es einen Grund warum du als MSS im normalen Sicherheitsdienst im Objekt arbeitest?


    Als Meister stehen dir theoretisch sofort die Türen für einen Tagesjob offen:
    > Objektleiter (freigestellt)
    > Einsatzleiter

    darüber hinaus dann noch die leitenden Positionen.


    Vielleicht kannst du uns mehr Input geben.


    Tom

  • Ich arbeite in der Stahlindustrie bei einer größeren Firma, der MSS ist da kein muss, alle meine Vorgesetzten sind nicht so Qualifiziert,ist halt nun so,deswegen die Frage mit dem Tech BW, vielleicht finde ich dann so eine Tagestelle außerhalb diesen Bereich. Ich halt verschiedene Wege zu gehen, bin mir aber nicht sicher ob sich das Geld und der Aufwand lohnt.

  • Wenn Du in einem Metall-Unternehmen arbeitest, das so groß ist, dass es einen eigenen Werkschutz hat, dann wirst Du evtl. auch einen Job in einer anderen Abteilung in einem anderen Bereich bekommen, z. B Einkauf oder Gebäudeverwaltung oder Arbeitssicherheit. Du hast ja als Meister schon gute kaufmännische Grundlagen i. V. m. Praxisfragen und Orga-Kenntnisse bewiesen. Ich würde als erstes mal einen internen Wechsel probieren.


    Wenn Du nachher Meister und TBW bist und DIch aus einer Funktion als "einfacher" Werkschützer, dann wird es sicher einige Fragezeichen geben.


    Neu anfangen bei einem anderen Arbeitgeber bedeutet auch neue Probezeit, etc.


    Ich habe zwei Bekannte, die als Meister und TBW aufgestiegen sind und auch die Branche gewechselt haben. Die hatten aber vorher schon verantwortungsvolle Stellen im technischen Bereich gehabt, bevor sie mit der Ausbildung zum TBW angefangen haben.


    Grüße

  • Ich bin ja schon Meister so ist es ja nicht, eine Weiterbildung zum TBW ist meiner Meinung nach einfach zu begründen, ich will vom Schichtbetrieb weg. Bin halt keiner der rosten will, werde dieses Jahr 45, meine letzte Chance was zu machen denke ich.

  • Wenn Du Lust darauf hast, mache es. Schaden kann die Investition in Zeit und Geld keinesfalls. Ich drücke Dir in jedem Fall die Daumen.


    Grüße

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.