Ausbildung und Gehalt im gD bei der Bundespolizei

  • Hallo liebe securityliebenden Foristen,


    ich bin mittlerweile 34 Jahre alt, habe eine Vorbildung aus BWL Studium und aktuell einen ganz gut bezahlten Beruf (ca. 3200€ netto)

    Mein Wunsch war es immer, einmal die Uniform der Polizei zu tragen und dort die Abwechslung und Vielseitigkeit des Berufs tagtäglich zu erleben (neben den ganzen anderen Vorzügen der Polizei).


    Meine konkrete Frage zielt darauf ab, ggf. meinen aktuellen Job für eine Ausbildung im gD aufzugeben.

    Viel mehr geht es darum, das Studium etwas genauer einzuschätzen. Es ist ja sehr getrieben von den verschiedenen Gesetzen und Rechtstheorien.

    Wie "schwer" würdet ihr diese Ausbildung einschätzen? Wie hoch sind die Erfolgschancen, wenn man schon ein Studium erfolgreich abgeschlossen hat?

    Noch dazu, was muss man in der Ausbildung alles an sportlichen Leistungen erfüllen?


    Eine Frage noch zum Verdienst, nach der Ausbildung:

    Ich habe ja bereits Studium, 5 Jahre Berufserfahrung in meinem Bereich etc. gesammelt. Ist davon auszugehen, dass man diese Erfahrung dann als Erfahrungsstufen angerechnet bekommt, oder startet jeder erstmal mit A9 Stufe 1?


    Meine Fragen sind deshalb wichtig, denn sollte ich nun meinen aktuellen Job aufgeben, dass ich weiß, was mich erwartet.


    Vielen Dank vorab für konstruktive Antworten :)


    Grüße

    Alex

  • Also bei der Landespolizei gilt grundsätzlich, man darf nicht älter als 37 bei Abschluß der Ausbildung sein.

    Wer jetzt 34 ist, 3 Jahre Studium, hängt vom Geburtstag ab.

    Sollte die Ausbildung einen tag nach dem 37. enden, Pech gehabt.

    Keine Chance.

    Sport Cooper Test. Studium interessiert nicht bei Verdienst, alles wie alle anderen, Keine Ausnahmen.

  • @Altmeister


    Wie schön das es in dem Thema hier um die Bundespolizei geht.....


    Polizeivollzugsdienst | Bundespolizei (komm-zur-bundespolizei.de)


    Maximalalter für den gehobenen Dienst der Bundespolizei = 33 Jahren.

    Mit vorheriger Ausbildung wie der TE kann er sogar bis 39 Jahre einsteigen.


    alex

    Einen ähnlichen Weg wollte ich auch einschlagen, habe mich dann aber für meine Frau und die gemeinsame Zukunft entschieden.
    In der privaten Sicherheit verdiene ich nun mehr als Beamter einer Behörde (Gehalt, Firmenwagen usw.).

    Ja, Polizei hätte viel Spaß gemacht. Aber mein Weg bringt auch vieles mit sich.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.