Problem - bitte um Hilfe

  • Habe als Türsteher (direkt bei dem Club angestellt) einen renitenten Gast bei einem Handgemenge unabsichtlich erheblich verletzt. Jetzt sieht es nach einem Täter- Opfer- Ausgleich aus, da die Staatsanwaltschaft kein Interesse an der weiteren Verfolgung des Vorfalles hat.


    Mein frührerer Arbeitgeber stellt sich aber in jeder Hinsicht dumm. Sprich den Täter- Opfer- Ausgleich soll ich zahlen, die Krankenhauskosten des "Opfers" und meine Anwaltskosten. Habe ihn schon mehrfach gebeten sich mal mit seiner Haftpflichtversicherung auseinanderzusetzen - macht er aber nicht (habe deshalb auch den Club gewechselt). Der Kerl läßt mich einfach im Regen stehen!


    Was kann ich da machen?

  • quote]


    Nix, zahlen...

  • Zitat von Kewman

    42 Jahre alt


    "(...) bin doch seid 30 Jahren anner Tür..Tz.."

    :lol:

    "da trifft der podolski gleich zwei mal gegen polen und macht danach trotzdem ein gesicht wie der franjo pooth am geldautomaten"