Tarifvereinbarung Hamburg 2022/23

  • Tarifergebnis: Lohnsteigerungen bis zu 17 Prozent

    Im Rahmen der vorgezogenen Tarifrunde sind ver.di und der Arbeitgeberverband BDSW in einer zweiten Verhandlungsrunde zu einem Tarifergebnis gekommen. Die rund 5000 Beschäftigten im Hamburger Bewachungsgewerbe erhalten vom 1. Oktober 2022 an deutlich mehr Geld.


    Das vorliegende Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen, denn das gab es noch nie! ver.di ist es nicht nur gelungen, eine um 3 Monate vorgezogene Lohnerhöhung für alle Beschäftigtengruppen zu erzielen; sogar der gesetzliche Mindestlohn von 12 € (Einführung zum 1. Oktober 2022) konnte in der untersten Entgeltgruppe mit 13 € überboten werden.


    Keiner von uns kann in die Glaskugel schauen und vorhersagen, wie sich die Inflation im kommenden Jahr entwickelt wird. Aber eines ist klar: mit einer Lohnerhöhung im zweistelligen Prozentbereich mit bis zu 17 % haben wir einen enormen Schritt Richtung Inflationsausgleich gemacht.


    Auch alle Auszubildenden profitieren von dieser vorgezogenen Tarifrunde: ab dem 1. Oktober 2022 haben die Azubis im 1. und 2. Lehrjahr 80 €, im 3. Lehrjahr sogar 120 € mehr in der Tasche. Die Tarifvereinbarung hat eine Laufzeit von 15 Monaten und läuft bis zum 31. Dezember 2023.


    Tarifverträge sichern allen Beschäftigten höhere Löhne, sie fallen aber nicht vom Himmel!

    Eurer monatlicher ver.di-Beitrag hat diese Tarifrunde und das vorliegenden Tarifergebnis erst möglich gemacht. Gewerkschaft lohnt sich also! Und was sind schon 1 % Mitgliedsbetrag im Vergleich zu einer 17%igen Lohnerhöhung!


    Die aktuelle Tabelle befindet sich im Tarifinfo im Anhang (siehe unten).


    Quelle: ver.di

  • Peter S.

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.