Selbsthilfe des Besitzdieners

  • Wir beenden jetzt diese Metadiskussion und konzentieren uns auf die Sachfrage. Danke!

    Für alle Kontaktaufnahmen an das Team gilt: Es genügt in der Regel EIN Teammitglied anzuschreiben, um Hilfe zu bekommen. So genanntes "Flooding", d.h. das Anschreiben gleich mehrerer oder aller Teammitglieder, führt zu KEINER schnelleren Beantwortung der Anfrage. Es erschwert im Gegenteil die Bearbeitung und somit die kompetente Hilfestellung.


    Team_Signatur

  • Da haben wir wieder das Problem wie Fyn angesprochen hat, dass man auf einen Tatbestand aus dem StGB nicht einen Rechtfertigungsgrund aus dem BGB anwenden kann...

    Einfach das ist BGB und das andere StGB.

    Man kann nicht mit einem Grund vom BGB etwas Rechtfertigen aus dem StGB.

    Aber hat Fyn da etwas übersehen vielleicht?

    Nehmen wir hier als Beispiel den § 228 BGB Verteidigender Notstand. Dieser schützt ja nicht nur vor Schadensersatz sonder eben auch vor § 303 StGB. Also kann man anscheinend doch "mit einem Grund vom BGB etwas rechtfertigen aus de StGB".


    Das zweite Beispiel, Fall 5, ist mir zu wischi waschi. Wenn da stehen würde "Darf auch gegen den Willen der Frau die Taschenkontrolle mit Gewalt erzwingen" dann ok.


    Für die Praxis im Beruf ist es evtl einfach Sinnvoller, im Bezug auf den Eigenschutz, dass man nicht selber in die Taschen greift auch wenn man es evtl dürfte.

    Evtl kann man da wieder unterscheiden zb wenn der Dieb etwas von einer Baustelle gestohlen und in den Kofferraum gelegt hat. Dass man den Kofferraum öffnet und zb. die Bohrmaschine wieder rausholt. Das wäre ja faktisch auch eine Durchsuchung.

  • Hallo,


    ich finde es schon erstaunlich,wie jemand, der gerade mal ein paar Tage in unserem Gewerbe ist, sich als Experte hinstellt :D


    Wenn ich mir den Lebenslauf so anschaue:

    Zitat


    erst seit Ende 2017 habe ich diverse Lehrgänge für die Sicherheitsbranche, Sachkunde §34a GewO, Waffensachkunde §7 Bewacher, Einsatz EKA, RSG, Brandschutz, Ersthelfer, taktische Einsatztrainings auch für den Personenschutz und erweiterte Medicausbildungen nach TCCC. Am Anfang meines schon etwas längeren Lebens war ich zwölf Jahre im Operationsdienst unserer Bundesmarine, danach habe ich eine Ausbildung als MTRA gemacht und 17 Jahre in unserem Gesundheitssystem gearbeitet, danach einige Zeit im Personenschutz Ausland bis ich beschlossen habe in Deutschland einen ruhigen Job in der Sicherheitsbranche


    Ich glaube die 17 Jahre Röntgen haben wohl zur Verstrahlung geführt 8)8)

    "Wo wir sind klappt nichts.........aber wir können nicht überall sein........"

  • Ähem, ein Diebstahl ist halt ein Diebstahl nach STGB und eine verbotene Eigenmacht in dem Fall mit der Möglichkeit einer Besitzkehr, bei vorliegenden Vorraussetzungen. Falls die nicht mehr so ganz gegeben sind dann halt mit der allg. Selbsthilfe.

    Eine Sachbeschädigung ist ebenso ein Straftatbestand aus dem STGB wie auch eine verbotene Eigenmacht in dem Fall Besitzstörung und ggf. Schadensersatzpflichtig wie es auch ein Diebstahl sein kann.

    Fast alles ist strafrechtlich wie auch zivilrechtlich angefasst deshalb ziehen die Jedermannsrechte auch in STGB, BGB, Ordnungswidrigkeitengesetz und soweit ich mich erinnere in noch ein paar anderen.
    Genauso sind auch einige Fälle in der mündlichen Sachkundeprüfung und in den schriftlichen und mündlichen GSSK-Prüfung aufgebaut. Da hilft nicht, besser lass ich mal die Finger davon. Da muss ich schlicht wissen auf welcher Grundlage ich für meinen Kunden das beste Ergebnis raushole.


    Und zu Fall 5, eine Taschenkontrolle darf ich als SM nur unter bestimmten Vorraussetzungen durchführen, von Gewalt würde ich da definitiv abraten.

    Die Durchsuchung im Rahmen einer Besitzkehr allerdings auch notfalls mit Gewalt, wobei ich hier die Verhältnismäßigkeit beachten muss

  • Ja ist schon erstaunlich wie viel besser man mit nur etwas Motivation werden kann, in der relativ kurzen Zeit!

  • Hallo,


    ich finde es schon erstaunlich,wie jemand, der gerade mal ein paar Tage in unserem Gewerbe ist, sich als Experte hinstellt :D

    Dieser Umgangston ist unpassend. Es geht um eine Sachfragen. Die Akzeptanz anderslautender Meinungen ist im Forum explizit erwünscht. Verwarnung!


    Es ist im Übrigen genauso unnötig auf Provokationen einzugehen. Das sollte in einem Security-Forum selbstverständlich sein.

    Für alle Kontaktaufnahmen an das Team gilt: Es genügt in der Regel EIN Teammitglied anzuschreiben, um Hilfe zu bekommen. So genanntes "Flooding", d.h. das Anschreiben gleich mehrerer oder aller Teammitglieder, führt zu KEINER schnelleren Beantwortung der Anfrage. Es erschwert im Gegenteil die Bearbeitung und somit die kompetente Hilfestellung.


    Team_Signatur

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.